Wir bringen Fachkräfte und Firmen zusammen

Nutzungsbedingungen

für die Unternehmensdatenbank und das digitale Fachkräfteportal des Landkreises Neumarkt i.d.OPf.

Präambel

Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. bietet als Serviceleistung mit seiner Unternehmensdatenbank und dem Fachkräfteportal „starke-jobs.de“ eine internetgestützte Plattform an, auf der sich Unternehmen und Betriebe mit Sitz bzw. Niederlassung im Gebiet des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. vorstellen und Stellenausschreibungen veröffentlichen können. Interessierte können diese Angebote einsehen und ein eigenes Fachkräfteprofil erstellen. Ziel ist es, die Transparenz der Ausbildungsmöglichkeiten zu verbessern, offene Stellen zu besetzen und die Region wirtschaftlich zu stärken. Im Fachkräfteportal können Vollzeit-, Teilzeit- und Ausbildungsstellen, Praktika, Ferienjobs, akademische Projektarbeiten und Stellen für ein Duales Studium angeboten werden.

§ 1 Betreiber des Portals

Das Landratsamt Neumarkt i.d.OPf. , Nürnberger Str. 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf., nachfolgend „Betreiber“ genannt, betreibt die Unternehmensdatenbank und das Portal starke-jobs.de.

§ 2 Nutzung des Portals

  1. Die Nutzung des Portals ist für alle Nutzer unentgeltlich und steht auf Seiten der Jobsuchenden jedermann offen, auf Seiten der Arbeitgeber nur Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung im Landkreis Neumarkt i.d.OPf sowie Freiberuflichen mit Tätigkeitsfeld im Landkreis.
  2. Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Auch für die technische Verfügbarkeit, Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der im Rahmen dieses Internet-Auftritts bereit gestellten Informationen übernimmt der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. keine Gewähr.

§ 3 Nutzergruppen mit und ohne Registrierungserfordernis

  1. Für die reine Arbeitssuche im Fachkräfteportal ist noch keine Registrierung nötig.
  2. Eine Registrierung und Freischaltung als Arbeitgeber ist nur für Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. und für Jobs und/oder Ausbildungsplatzangebote etc. mit Arbeitsort im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. zulässig.
  3. Eine Registrierung als Arbeitssuchender ist für jede natürliche Person möglich, die einen Arbeitsplatz, Ausbildungsplatz etc. im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. sucht.
  4. Das Fachkräfteportal bietet registrierten Nutzern (Unternehmen, Gewerbetreibenden, Freiberuflichen und arbeitssuchenden Menschen) die Möglichkeit der gegenseitigen Kontaktanbahnung. Eine direkte Kommunikation wird jedoch im Rahmen des Fachkräfteportals nicht gewährleistet.

§ 4 Registrierung und Freischaltung des Zugangs

  1. Für die Registrierung hat der Nutzer zunächst zu wählen, welcher Nutzergruppe er angehört (Arbeitgeber oder Arbeitssuchender) und die geforderten Pflichtangaben wie Name, ggf. Firma, Funktion und Kontaktdaten sowie E-Mail-Adresse anzugeben. Er erkennt die auf dem Fachkräfteportal abrufbare Datenschutzerklärung und diese Nutzungsbedingungen ausdrücklich an. Zudem bestimmt jeder Nutzer für sich einen Benutzernamen und ein Passwort.
  2. Arbeitssuchende erhalten anschließend unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine automatische E-Mail mit einem Aktivierungslink, mit der sie ihre Registrierung bestätigen und ihr Profil freischalten können.
  3. Bei der Arbeitgeber-Registrierung richtet der Betreiber nach Prüfung ein Benutzerkonto ein und bestätigt dem Arbeitgeber per E-Mail seine Registrierung sowie die Freischaltung des Benutzerkontos. Verantwortlich für die eingegebenen Daten bleibt der Nutzer. Der Betreiber ist jedoch berechtigt, die Freischaltung abzulehnen, wenn entsprechende Gründe dafür vorliegen.

§ 5 Umfang der vom Betreiber angebotenen Dienstleistung

  1. Der Betreiber speichert die vom Nutzer eingegebenen Inhalte innerhalb der Datenbank und stellt diese im Internet auf seiner Website dar, sodass sie dort von jedermann und ohne vorherige Registrierung aufgerufen werden können.
  2. Sofern der Nutzer bei der Registrierung seine Website angegeben hat, setzt der Betreiber in der Unternehmensdatenbank und im Fachkräfteportal einen entsprechenden Hyperlink, ohne sich dessen Inhalt zu eigen zu machen.
  3. Weitergehende Dienstleistungen als die in Abs. 1 und 2 beschriebenen erbringt der Betreiber nicht. Weiter schuldet er keine Überprüfung, Aktualisierung oder Vervollständigung der vom Nutzer gemachten Angaben. 

§ 6 Rechte und Pflichten des Nutzers

  1. Der Nutzer verpflichtet sich, nur zulässige (s. § 7) Stellenangebote in das Fachkräfteportal einzustellen. Er ist für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualisierung seiner Angebote verantwortlich.
  2. Im Benutzerkonto können eigene Informationen vom Nutzer eingepflegt und geändert werden.
  3. Jeder Eintrag im Fachkräfteportal muss vom Nutzer selbst aktiv geschaltet werden. Bei dieser Freischaltung muss in einem Pflichtfeld die Dauer der Eintragung (maximal sechs Monate) angegeben werden. Vier Wochen vor Ablauf des Eintragungszeitraumes erhält der Nutzer eine E-Mail-Benachrichtigung über den Zeitablauf, woraufhin er den Eintrag verlängern kann (maximal sechs Monate). Andernfalls wird der Eintrag mit Zeitablauf inaktiv geschaltet.
  4. Der Nutzer darf nur solche Angebote in das Jobportal einstellen, die nicht gegen diese Nutzungsbedingungen oder gegen geltendes Recht verstoßen. Insbesondere hat er sicherzustellen, dass er das Recht hat, die in den Angeboten verwendeten Inhalte zu nutzen.
  5. Der Nutzer darf zur Verlinkung nur seine eigene Website angeben. Diese muss einen Bezug zum eingestellten Stellenangebot haben, darf nicht kostenpflichtig sein und darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen.
  6. Der Nutzer ist berechtigt, ein eingegebenes Angebot jederzeit und ohne Angabe von Gründen zeitweise zu deaktivieren oder endgültig zu löschen.
  7. Der Nutzer hat jederzeit das Recht, sich aus der Unternehmensdatenbank bzw. dem Fachkräfteportal ohne Einhaltung einer Frist abzumelden. Dies kann direkt in seinem Benutzerkonto geschehen oder durch eine schriftliche Kündigung an den Betreiber des Portals.
  8. Registrierte Fachkräfte haben in ihrem Benutzerkonto die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen hinsichtlich der Privatsphäre der Bewerberinformationen (öffentlich – Freigabe benötigt – privat) vorzunehmen und damit die Öffentlichkeit ihres Profils zu steuern.

§ 7 Unzulässige Angebote

  1. Es dürfen von den Nutzern nur solche Angebote eingestellt werden, die mit Sinn und Zweck des Fachkräfteportals vereinbar sind, insbesondere müssen sie auf die Begründung von Ausbildungs- oder Beschäftigungsverhältnissen gerichtet sein und die zu besetzende Stelle benennen.
  2. Insbesondere dürfen folgende Angebote nicht in das Jobportal eingestellt werden:
    1. Angebote, die gegen geltendes Recht, die guten Sitten oder die Menschenwürde bzw. gegen behördliche Verbote verstoßen oder Rechte Dritter beeinträchtigen (z. B. Mindestlohngesetz, Arbeitsschutzgesetz, Arbeitszeitgesetz, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Urheberrecht)
    2. Angebote über Stellen im Erotik- oder Prostitutionsgewerbe
    3. Angebote, die ganz oder teilweise reinen Werbe- oder Geschäftszwecken oder der Anpreisung von Produkten bzw. Dienstleistungen dienen
    4. kostenpflichtige Angebote jeder Art, sofern die Kostenpflicht nicht gesetzlich geregelt ist
    5. Angebote, die unrichtige, ungenaue oder irreführende Tatsachen beinhalten oder über die Identität des Anbieters täuschen
    6. Angebote, die nur der Gewinnung von Geschäfts- oder Vertriebspartnern oder dem Betrieb von sog. Schneeballsystemen dienen.

§ 8 Rechte des Betreibers

  1. Bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen ist der Betreiber berechtigt, abhängig von der Schwere des jeweiligen Verstoßes, entsprechende Angebote eines Nutzers sofort und ohne dessen vorherige Benachrichtigung zu löschen, sein Benutzerkonto zu löschen sowie seinen Zugang zu dem Jobportal vorübergehend oder dauerhaft zu sperren. Außerdem darf der Betreiber eine Verlinkung auf eine Website, die nicht den Anforderungen nach § 6 Abs. 4 entspricht, entfernen.
  2. Der Betreiber ist berechtigt, im Falle des Einstellens eines unzulässigen Angebots oder eines unzulässigen Links (s. § 6 Abs. 4 u. § 7) vom Nutzer Schadensersatz für den ihm dadurch entstandenen Sach- und Personalkostenaufwand zu verlangen.
  3. Angebote, die inaktiv und offensichtlich nicht mehr aktuell sind, kann der Betreiber bei Bedarf ohne vorherige Benachrichtigung des Nutzers löschen.

§ 9 Urheberrecht

  1. Die Nutzer räumen dem Betreiber das einfache, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an den eingestellten Angeboten zum Zwecke der Darstellung auf der Unternehmensdatenbank und dem Jobportal ein.
  2. Das Urheberrecht an der Datenbank des Portals liegt in seiner Gesamtheit beim Betreiber.

§ 10 Haftungsbeschränkung des Betreibers

  1. Der Betreiber haftet für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Betreibers oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Für sonstige Schäden haftet der Betreiber nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Betreibers oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine Haftung des Betreibers für alle übrigen Schäden ist ausgeschlossen.
  2. Der Betreiber haftet nicht für die Rechtmäßigkeit, Zulässigkeit, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angaben, die registrierte Nutzer in das Portal einstellen. Dies liegt allein in der Verantwortlichkeit des Nutzers (§ 6).
  3. Der Betreiber haftet nicht für Inhalte von anderen Websites, die mit dem Betreiber verlinkt sind. Er macht sich deren Inhalte nicht zu eigen und übernimmt keine Verantwortung.

§ 11 Änderung der Nutzungsbedingungen

Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. behält sich ausdrücklich vor, Teile oder den gesamten Internet-Auftritt ohne gesonderte Ankündigung zu ändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Sofern eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche wirksame ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung bei wirtschaftlicher Betrachtung am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.